Haarausfall

Nur eine gesunde Kopfhaut kann ein gesundes lebendiges Haar hervorbringen.

Das linke Bild zeigt Salzablagerungen auf der Kopfhaut. (Wird oft auch als Schuppen bezeichnet.) Das rechte Bild zeigt eine wachsartig verhärtete Ablagerung, welche ein Haar umschließt. Was sich hier an der Kopfhautoberfläche zeigt, setzt sich auch im Haarbalg fort. Das im Haarbalg (=Haarfollikel) eingebettete Haar ist rundherum dicht verklebt, wird dadurch übersäuert und bricht in der Folge im Follikel ab.

Die Bescherung, der Haarausfall ist da! Die Haare wachsen nach, aber immer dünner, schwächer und immer kürzer, bis es wiederum zum Bruch kommt.

Ist die Ursache des Übels erst einmal erkannt, dann kann hier die richtige Pflege mit einem Rückstände entfernenden Shampoo, einer guten Haarbürste und der richtigen Bürsttechnik Abhilfe schaffen.

Die geeigneten Produkte zu finden ist somit nicht mehr eine Frage des Ausprobierens. Die Analyse Ihrer Haare zusammen mit Ihren eigenen Beobachtungen und Wünschen führen gezielt zu der für Sie richtigen Pflege!

Obwohl uns normalerweise jeden Tag einige Haare ausfallen, können viele Faktoren den Haarausfall verstärken. Schlechte Durchblutung der Kopfhaut, akuter Stress oder Krankheiten, Umweltgifte, schnelle Gewichtsabnahme, Bestrahlungen, schlechte Ernährung und Nährstoffmängel gehören dazu.

Eine neuerliche Herausforderung ist die Ablagerung von hochpolymeren Silikonen, die nicht wasserlöslich sind und heute in vielen Shampoos, Kuren usw. benutzt werden, um das Haar von außen zu reparieren und zuzudichten.

Diese hochpolymeren Silikone haften sich gut an das Haar, aber auch die Kopfhaut an und wird dabei gut zugedichtet.

Die Haarwurzel wird über die Kapillargefäße direkt vom Blut ernährt. Talg, der in der Talgdrüse gebildet wird, hält die Haut und das Haar für das Herausschieben des Haares geschmeidig.Die Lymphflüssigkeit umgibt jede Zelle, ernährt diese und transportiert Schlacken ab.

Für eine gesunde Haarwurzel ist die Durchblutung und der Lymphfluss lebenswichtig. Das Blut und die Lymphe müssen aber auch ausreichend Nährstoffe transportieren.

Einer der Hauptursachen für Haarausfall: die Verschlackung der Haarwurzel

Eine so genannte osmotische Behandlung führt bei äußerlichen Verschlackungen innerhalb von 12 Wochen zum Erfolg.

Ich berate Sie gerne zum Thema Haarausfall. Die Beratung beinhaltet das Abklären, ob akut Haarausfall besteht, als auch über Massnahmen gegen Haarausfall.

Derzeit befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Shop-Login für registrierte Benutzer